Kindertagesstätte

 

Alle interessierten Eltern sind am 01. September 2020 um 10 Uhr herzlich eingeladen, sich über unser Konzept zu informieren und von außen in unsere Räume zu schauen. Wir treffen uns im Gemeindegarten.

                                                                     

 

Wir sind die Evangelische Kita der Hoffnungskirchengemeinde in Berlin-Pankow. Wir verstehen uns als Teil der Gemeinde, die gleichzeitig unser Träger ist. Der christliche Glauben prägt unser Welt- und Menschenbild, seine Vermittlung bietet den Kindern Geborgenheit und Orientierungshilfe für ihr Leben Dabei ist die Beschäftigung mit religiösen Themen nicht auf bestimmte Räume und Zeiten begrenzt. Sie ist Teil der ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsarbeit in unserer Kindertagesstätte. In unserer Kita begegnen wir allen Kindern und Eltern in ihren unterschiedlichen kulturellen Kontexten mit Offenheit und laden sie zur Begegnung mit unserer Religion ein.

Mit der Hoffnungskirchengemeinde arbeiten wir eng zusammen. Wir feiern gemeinsam Familiengottesdienste und Gemeindefeste, bei denen Kinder und Eltern die Zugehörigkeit des Kindergartens zur Kirchengemeinde direkt erleben. Die Kinder erleben bei uns nicht nur die Feste des Kirchenjahres, im täglichen Morgenkreis vermitteln wir christliche Werte und die Kinder können sich einbringen mit dem, was sie bewegt. 

Durch einen zugewandten und respektvollen Umgang geben wir den Kindern emotionale Sicherheit. Sie gewinnen Vertrauen zu sich selbst und zu anderen und lernen, ihre Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken. Wir sind ihnen Begleiter*innen beim Entdecken ihrer Fähigkeiten und beim Ausprobieren und Weiterentwickeln von Neuem. Als kleine Einrichtung, die einer erweiterten Familiensituation ähnelt, können wir den Kindern verschiedene soziale, aber auch viele individuelle Erfahrungen ermöglichen. Wir beteiligen Kinder aktiv an den unterschiedlichsten Prozessen des Tagesablaufs und bieten so im geschützten Rahmen demokratische Grunderfahrungen. 

Unsere Kindertagesstätte verfügt über 47 Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Wir arbeiten nach dem Modell der offenen Arbeit. Unsere pädagogischen Angebote finden einmal wöchentlich in altershomogenen Treffs und spontan im Alltag für die Kinder statt. Unsere Jüngsten haben gesonderte Räumlichkeiten, die ihnen Schutz und Geborgenheit geben und ihnen viele altersgerechte Lernerfahrungen ermöglichen. 

Wir arbeiten nach dem Berliner Bildungsprogramm, themen- und projektorientiert, führen Sprachlerntagebücher und beobachten und dokumentieren die Entwicklungsschritte der Kinder. Bei den verschiedensten Angeboten zu den relevanten Bildungsbereichen, werden die Kinder schöpferisch tätig und entdecken und entwickeln ihre eigene Kreativität. Wir besuchen Theater, Ausstellungen und schulen bei kleinen Ausflügen in die nähere Umgebung das Umgebungsbewusstsein der Kinder. Mit den beiden ältesten Jahrgängen verreisen wir einmal im Jahr für eine Woche ins Berliner Umland. Des Weiteren sind wir Teil des senatsgeförderten Projektes TuKi (Theater und Kita) und kooperieren im Tandem mit dem GRIPS Theater.

Wir bieten Räume, die in verschiedene Spielbereiche aufgeteilt sind, aber auch multifunktional genutzt werden. Wir verfügen über ein gestaltetes Außengelände, welches den Kindern viele Möglichkeiten zur Sinneserfahrung, zur Begegnung mit der Natur und zum Bewegen bietet. Wir achten auf einen gesunden Wechsel von aktiven und ruhigen Phasen, ebenso ist uns eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ein wichtiges Anliegen.

Unsere pädagogische Konzeption wird von uns im Alltag reflektiert und kontinuierlich weiterentwickelt, dazu gehört auch, dass wir uns regelmäßig weiterbilden. Neben dem eigenverantwortlichen Handeln jeder Mitarbeiter*in ist uns eine vertrauensvolle kollegiale Zusammenarbeit besonders wichtig. 

HIER ist das Anmeldeformular.

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass es vor September 2020 keine neue Informationsveranstaltung für interessierte Eltern geben wird. Weiterhin bedauern wir, allen Interessenten mitteilen zu müssen, dass alle Plätze für das Kitajahr 2020/21 bereits vergeben sind.