Konzert des Neuen Magdeburger Kammerchors

„Die Klänge zieh‘n“ - so lautet das Motto des Konzertes am 4. November 2018 um 17.00 Uhr in der Hoffnungskirche, Elsa-Brandström-Straße 36, 13189 Berlin.
Der Neue Magdeburger Kammerchor singt unter der Leitung von Mathias Vetter geistliche und weltliche Chormusik aus mehreren Jahrhunderten, u. a. von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Andreas Hammerschmidt und Ēriks Ešenvalds. Es erklingen 4-12 stimmige, bunte und abwechslungsreiche Klänge aus und über die Natur. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Der Neue Magdeburger Kammerchor besteht seit 2009 und ist seit seiner Gründung Teil des "Forum Gestaltung e.V“. Hier fand der Chor einen Kooperationspartner, eine Heimat und ein Podium für die Chormusik. Mittlerweile gehören neben a-cappella-Konzerten auch Aufführungen von Kantaten und Oratorien sowie CD-Produktionen und Chorimprovisationen zum facettenreichen Betätigungsfeld. In den letzten Jahren bildeten verschiedene a-cappella Programme zu konkreten Themen den Arbeitsschwerpunkt.
Seit Juni 2016 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Mathias Vetter, welcher sich dieser Aufgabe mit viel Freude und Engagement widmet. Das aktuelle Repertoire umfasst geistliche Chormusik aus mehreren Jahrhunderten sowie weltliche Chormusik mit bunten und abwechslungsreichen Klängen aus und über die Natur.
Im Jahr 2017 konnte sich der Chor als Kategoriesieger beim Landeschorwettbewerb Sachsen-Anhalt für den 10. Deutschen Chorwettbewerb 2018 in Freiburg qualifizieren und kann hier auf eine erfolgreiche Teilnahme zurück blicken. Der Chor ist in ganz Sachsen-Anhalt unterwegs und mit Konzerten vielfach in der Chorszene zu erleben. Die Sängerinnen und Sänger proben einmal wöchentlich und haben es sich vor allem zur Aufgabe gemacht, mit viel Freude und Engagement die gute Magdeburger Chortradition auf künstlerisch hohem Niveau fortzuführen.


Suche